Montagebedingungen

Montagebereich

Zum montieren Ihrer Bestellungen nehmen wir einen Weg von max. 200km auf uns, gilt nur innerhalb Deutschlands. 

(Inseln ausgeschlossen)

Fotos

Machen Sie Fotos von den Gegebenheiten Ihres Montagebereiches.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns entweder per Mail oder telefonisch.

Angebot

Wir werden Ihnen ein individuelles & unverbindliches Angebot zukommen lassen.

Montage

Lehnen Sie sich zurück & genießen Sie den Aufbau.

Liefer- und Montagebedingungen 

I. Bauantrag, Gebühren

1. Bauantrag, Genehmigungs- und Prüfgebühren für Statik gehören nicht zum Leistungsumfang. 

II. Auftragsbestätigung 

1. Bei den Aufträgen handelt es sich nicht um Festpreise, sondern um angepasste Preise an die mitgeteilten Gegebenheiten vor Ort. 

2. Eine verbindliche Auftragsbestätigung erfolgt durch eine schriftliche Einwilligung des Auftraggebers (Zustimmung per E-Mail, Unterschrift auf der AB oder Anzahlung der Bestellsumme).

3. Handschriftliche Vermerke und Änderungen werden nicht berücksichtigt. 

4. Änderungen in der Farbton Ausführung sind bei Auftragserteilung verbindlich zu bestätigen. 

III. Baustelle
1. Bauseitige Baumaßnahmen sind im Vorfeld abzustimmen, um Mehrkosten zu vermeiden. 

2. Die Anfahrt, Entladeplatz sowie Baustelle muss am Montagetag frei zugänglich sein, wie am Tag der Besichtigung und von jeglichen Möbeln und Gartengeräten geräumt sein. 

3. Bauwasser, Baustrom (230 Volt ggf. 380 Volt) haben bauseits zu erfolgen. 

4. Die Aufnahme von Terrassenplatten /-böden ist bauseits zu erfolgen.

5. Vor der Montage sind Baustelle bzw. Objekte auf und um die Terrasse zu entfernen oder abzudecken, um sie vor einem eventuell auftretenden Funkenflug oder anderen Beschädigungen zu schützen. 

6. Für den Erdaushub ist bauseits eine Plane auszulegen, um Flächen vor Verschmutzungen zu schützen. 

7. Sollten vereinbarte Montagetermine bauseits (z.B. durch bauseitige Bau Maßnahmen) nicht eingehalten werden können, sind diese 48 Stunden vor Montagebeginn abzusagen, sofern nicht höhere Gewalt vorliegt. 

8. Bei Säumnis wird ein Montage Ausfall von 500 EUR zzgl. MwSt. berechnet. 

9. Die Baustelle wird besenrein hinterlassen, d.h. es können u. U. Rückstände sichtbar sein. Die Reinigung von Gläsern und Profilen gehört nicht zum Leistungsumfang. Eine Grundreinigung des Daches ist nicht im Leistungsumfang enthalten. Eine Grundreinigung ist in den ersten 7 Tagen untersagt. Die Gummidichtungen die der Glasscheiben Auflage dienen sind gefettet und ermöglichen eine Bewegung der Glasscheiben bei Setzen der Terrassenüberdachung.

 

IV. Montage 

Das Terrassendach wird, wenn nicht anders kommuniziert am vereinbarten Montagetag montiert. Gesonderte Produktkomponente wie z.B. Beschattung oder Unterbauelemente können, wenn die Lieferkapazitäten es nicht zulassen, an einem zweiten Montagetermin montiert werden. Der Montagetermin wird mit dem Bauherrn vorab vereinbart. 

1. Technische oder produktseitige Änderungswünsche bauseits nach der Bestellung werden nach Aufwand berechnet. 

2. Sollten bei den Montagearbeiten Rasenflächen beschädigt werden, sind diese bauseits wieder herzustellen.

3. Sollten Mehr-Arbeiten am Objekt anstehen die nicht in der AB erfasst sind oder bauseits Mehr-Arbeiten nicht angegeben worden sind, (z. B. Baustellen-Veränderungen, Wandbefestigung, Stemmarbeiten) werden die Mehr-Arbeiten mit einem Stundensatz von 45 EUR zzgl. MwSt. berechnet. 

4.Bei Montage: Am Tag der Montage muss unbedingt jemand anwesend sein, der den Monteuren Instruktionen über die exakten Montagewünsche Ihrer Bestellung geben kann. In Absprache mit Ihnen werden die Möglichkeiten besprochen und Ihre Instruktionen befolgt.

5. Die Monteure sind während der Montage nicht anzusprechen. Lediglich der Gruppenleiter steht vor oder nach der Montage für Fragen zur Verfügung. 

6. Der Aufenthalt montagefremder Personen im Montagebereich während der Baumaßnahmen ist coronabedingt und aus Versicherungsgründen untersagt. 

7. Ein Mitwirken während der Montage durch montagefremde Personen ist aus Versicherungs- und Gewährleistungsgründen untersagt. 

 

V. Abdichtung 

1. Konstruktionsbedingt handelt es sich bei der Aluminiumkonstruktion um eine Regenrinne mit 2 Grad Gefälle, dadurch ist stehendes Regenwasser nach Niederschlägen in der Rinne möglich.
Das Regenwasser beeinträchtigt weder die Lebensdauer noch die Leistungsfähigkeit der Regenrinne und ist somit kein Reklamationsgrund. 

2. Die Überprüfung der Entwässerungseinrichtungen muss nach DIN 1986-3 mindestens zweimal jährlich erfolgen und umfasst die Beseitigung von Verschmutzungen und unerwünschtem Pflanzenbewuchs, sowie die Reinigung von Dachabläufen und Dachrinnen. Darüber hinaus wird eine regelmäßige Überprüfung der Dachrinne empfohlen. 

a) Alle Wandanschlüsse haben eine Wartungsfuge. Wir weisen Sie daher auf Ihre Sorgfaltspflicht hinsichtlich einer regelmäßigen Erneuerung der Wartungsfuge hin.
b) Wartungsfugen sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.
c) Aus a und b resultierende Schäden oder Wasseraustritt stellen keinen Mangel dar. 

3. Wandanschlusswinkel sind nur spritzwassergeschützt. 

4. Terrassendächer gehören rechtlich zu Nass und Feuchtgebieten und werden von uns regensicher aufgestellt 

5. Bei außerordentlichen Wetterereignissen, wie beispielsweise Starkregen kann es u.U. und in Einzelfällen zu kurzfristigen Wassereintritt kommen. Wir empfehlen ab einer Größe von 25 Quadratmetern Dachfläche zwei Regenwasserauffangsysteme. 

VI. Anschlussarbeiten um Stützen 

1. Bei Pflaster-, Holz- u. Fliesenarbeiten etc. übernehmen wir keine Gewährleistungen bei entstandenen Schäden, Sprüngen, Unsauberkeiten und Kratzern. 

2. Pflaster-, Holz- u. Fliesen-Zuschnitte sind bei Anschlussarbeiten der Stützeneinfassung bauseits auszuführen. 

VII. Gewährleistungen 

1. Gewährleistungen
• Elektrische Produkte - 2 Jahre, Markisen - 2 Jahre • Wandanschlussleisten - 5 Jahre
 Herstellergarantien 

• Tuinmaximaal - 5 Jahre
• TDHome - 5 Jahre
• Alumaximal - 10 Jahre

2. Nicht in der Gewährleistung enthalten:
• Bei elektrischen Produkten entfällt die Gewährleistung, wenn der Techniker vor Ort feststellt, dass ein elektrisches Produkt leere Batterien in der Fernbedienung oder Stromverlust durch eine rausgeflogene Sicherung aufweist.

3. Gewährleistungen für Bohrungen an der Fassade und den Aushubarbeiten im Erdreich werden für den sichtbaren Bereich und/oder durch Einsicht von Unterlagen (z.B. Baupläne und Bauzeichnungen) übernommen. Elektro-, Wasser- und Gasleitungen sind bauseits anzugeben. Bei Versäumnis der Angabe sind mögliche Schäden von der Gewährleistung ausgeschlossen. 

4. Wurde kein Aufmaß gebucht, sind alle Angaben / Maße auf eigene Gefahr / ohne Gewährleistung und weitere Arbeiten auf eigene Kosten (Montageausfall, weitere nötige Produkte) zu tragen. 

5. Zusätzlicher Mehraufwand wird mit einem Stundensatz von 105 EUR zzgl. MwSt. berechnet. 

6. Für Anfahrten außerhalb von Gewährleistungsansprüchen wird eine Anfahrtspauschale von 150 EUR zzgl. MwSt. berechnet. 

 

VIII. Reklamationen

1. Nach erfolgter Montage sind Reklamationen unverzüglich aufzuzeigen. 

2. Sichtbare Kratzer (Sichtfeld größer 2m) auf Aluminiumteilen und/oder den Glasscheiben müssen
innerhalb von 10 Tagen gemeldet werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass diese Beschädigungen nicht von der Montage stammen. Daher fallen Kratzer nach diesem Zeitraum nicht mehr unter eine Reklamation. 

3. Bei erfolgter Lieferung (Selbstmontage Bausatz) sind sichtbare Schäden unverzüglich innerhalb von 3 Tagen aufzuzeigen. 

4. Die Reklamation kann auch per E-Mail an die info@gartennah.com eingereicht werden. 

5. Unsere Reklamationsabteilung bearbeitet Reklamationsfälle jeden Freitag und wird Ihnen dann eine Rückmeldung geben können. 

6. Bitte beachten Sie, dass wir Reklamationen/Nachlieferungen in der Saison je nach Fall innerhalb von 2-8 Wochen bearbeiten können. Ab einer Anfahrt von 150 Kilometern kann es auch zu längeren Bearbeitungszeiten kommen. 

IX. Abnahmeprotokoll 

1. Das Abnahmeprotokoll ist eine Checkliste zur Kontrolle der Vollständigkeit der Bestellung und zur Erst- Erkennung von Defekten. Sie stellt den Auftragnehmer nicht von Reklamationen frei. 

2. Wenn das Abnahmeprotokoll vom Auftraggeber nicht unterschrieben wird, gilt die Bestellung als abgenommen. 

3. Wir halten uns an die DIN 18008 für den VSG Scheiben Einsatz. 

X. Nutzungshinweise 

1.     Das Begehen der Dächer ist untersagt und sollte nur vom Fachbetrieb durchgeführt werden. 

2.     Es gelten zudem unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie hier (https://www.gartennah.com/agb) einsehen können.